Abwehrkräfte stärken – fit in den Herbst

Ein starkes Immunsystem ist die Grundlage für die Gesundheit. Es hat die Aufgabe, diverse Krankheitserreger wie Bakterien, Viren und Pilze von uns fernzuhalten, zu bekämpfen und den Körper gesund zu halten. Haut, Atemwegsschleimhaut, Darm, Knochenmark, Thymus, Milz, Lymphbahnen und die Blutbahn sind an der Immunabwehr beteiligt – alle Systeme müssen reinigend und schützend zusammenwirken. Damit das alles funktioniert und man gesund durch die kalte Jahreszeit kommt, gilt es, rechtzeitig bzw. langfristig die Abwehrkräfte stärken.

Was tun für die Abwehrkräfte?

Regelmäßiger Sport

Sport und regelmäßige Bewegung stärken das Herz-Kreislauf- und das Immunsystem, bauen Stress ab, verbrennen Fett und fördern den Muskelaufbau. Muskeln speichern Kohlenhydrate, die wiederum für Energie sorgen. Schon 150 Minuten Bewegung pro Woche haben bei Erwachsenen einen positiven Effekt auf die Gesundheit. Ratsam ist zudem eine Kombination aus Kraft- und Ausdauersport. Zügiges Spaziergehen, Nordic Walking, Laufen, Radfahren und Schwimmen zählen zu den besten Ausdauertrainings. Sport im Freien fördert auch den gesunden Schlaf.

Frischluft und Sonne

Zu warme, geheizte Räume lassen die Schleimhäute austrocknen, was es Krankheitserregern einfach macht. Besonders im Winter sollte auf Luftfeuchtigkeit in den Räumen geachtet und gut durchgelüftet werden (Stichwort: Stoßlüften). Oft ins Freie gehen, spazieren oder sporteln in der Frischluft, ohne sich zu dick einzupacken, tut dem Körper ebenfalls sehr gut.

Gesund essen

Eine ausgewogene Ernährung mit Obst, Gemüse und Kräutern, energieliefernden Nährstoffen wie Kohlenhydrate, Eiweiße und Fett – in qualitativer Zusammensetzung – sorgt für Kräftigung. Eine gute Versorgung mit Vitamin C ist besonders wichtig, um Infektanfälligkeit zu vermeiden. Die besten Lieferanten sind eben Gemüse und Obst, im Herbst und Winter v. a. Zitrusfrüchte, Paprika, Kohl, Erdäpfeln etc.. Empfohlen werden täglich fünf Portionen an Gemüse und Obst – am besten zu jeder Mahlzeit.

  Icons made by Freepik  from www.flaticon.com

Viel trinken

Verzicht auf Alkohol ist ein weiterer Punkt, selbst wenn gerade im Winter Glühwein & Co verlockend sind, um sich aufzuwärmen. Auf dem Plan sollten vielmehr täglich mindestens zwei Liter Wasser bzw. ungesüßte Kräuter- und Früchtetees stehen. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sorgt dafür, dass der Körper die Schleimhäute durchfeuchtet und widerstandsfähig macht.

Sauna und kalt-warm

Kalt-warm-Reize durchbluten den Körper besser und versorgen ihn mit Abwehrstoffen. Dabei helfen Wechselduschen mit heißem und kaltem Wasser. Auch der regelmäßige Gang in die Sauna wirkt.

Viel schlafen, Stress vermeiden

Entspannung und genug Schlaf sorgen für mehr Wohlbefinden und stärken ebenfalls die Systeme. Im Schlaf erholen sich die Organe, das Abwehrsystem regeneriert sich. Ausschlaggebend ist aber nicht nur die Zahl der Stunden (6 bis 8 Stunden), sondern auch die Qualität. Das beeinflussen etwa Zimmertemperatur, Fernseher und Handy, zu viel Essen am Abend etc. Um Stress abzubauen, helfen autogenes Training, Spaziergänge, Yoga, Ruhepausen ohne Handy und Laptop, aber auch angenehme Gespräche mit Familie und Freunden.

Icons made by Freepik from www.flaticon.com

Weihnachtszeit ist Pharmaton® – Zeit!

Die benötigte Vitaminzufuhr kann mit Pharmaton® Vital unterstützt werden.
Ab 1.11.2019 bis 31.12.2019 läuft die Pharmaton® Vital-Aktion, bei der Ihre Kunden bei jedem Kauf von Pharmaton® 100 eine Pharmaton® 30 Packung GRATIS dazubekommen!

Pharmaton® Vital Kapseln stellen eine Kombination des standardisierten Panax-Ginseng-Extraktes G115 mit ausgewählten, für die Gesundheit notwendigen Vitaminen C, B2, B6, B12, Niacin und Folsäure dar.

Pharmaton® Vital

  • für körperliches und geistiges Wohlbefinden.
  • zur Unterstützung der Vitalität des Körpers und der Widerstandsfähigkeit gegen Stress.
  • tragen zur Verringerung von Erschöpfung und Müdigkeit bei.

Pharmaton – Kapseln werden angewendet bei Erwachsenen und Jugendlichen über 15 Jahren.

Tipps und Tricks rund um das Thema Verstopfung finden Sie ► hier.

Letzte Aktualisierung: 03.05.2021