Zu den Patienteninhalten

Zu den Patienteninhalten
 

Risikofaktor LDL-C

Ein erhöhter LDL-C-Wert gilt als ein maßgeblicher Risikofaktor für die Entstehung kardiovaskulärer Erkrankungen. Neben Informationen zur Hypercholesterinämie erhalten Sie hier praktische Hinweise zur Risiko-einschätzung und einen Überblick über die aktuellen Therapieoptionen.

Der erste PCSK9-Inhibitor in der Gelben Box

PCSK9-Inhibitor und Studien Daten

Wirkstoff PCSK9-Inhibitor zur zusätzlichen LDL-C-Senkung
 
Die innovative Therapie PCSK9-Inhibitor erzielt zusätzlich zur Standardtherapie eine bisher unerreichte LDL-Cholesterin-Senkung (LDL-C) bei Patienten mit primärer Hypercholesterinämie (heterozygote familiäre und nicht familiäre) oder gemischter Dyslipidämie mit hohem kardiovaskulären Risiko und unzureichend einstellbarem LDL-C-Zielwert. Erfahren Sie mehr über die neuen Therapiemöglichkeiten.

Wirkmechanismus PCSK9-Hemmer

Die Hemmung von PCSK9, einem wichtigen Enzym im Lipidstoffwechsel, ist ein effektiver Therapieansatz zur LDL-C-Senkung. Vor allem Hochrisikopatienten mit derzeit schwer einstellbarem LDL-C profitieren von dem neuen PCSK9-Inhibitor.
 

LDL-C-Zielwert Erreichung bei Hochrisikopatienten in der Sekundärprävention nach ASCVD in%1

Ein hoher LDL-C-Wert bedeutet auch ein hohes kardiovaskuläres Risiko. Daher ist eine effektive und dauerhafte Lipidsenkung bei Hochrisikopatienten besonders wichtig, um die Gefahren für Schlaganfälle und Herzinfarkte zu senken. Therapieansätze ermöglichen eine anhaltende Zielwerterreichung.
 

Services

Materialien für Ihre Patienten und interessante Fortbildungsbeiträge von Experten.